Fleisch & Fisch

Chicken Drumsticks

Chicken Drumsticks sind bei uns mittlerweile ein echter Klassiker. Die würzigen Hähnchenunterschenkel sind zwar besonders bei Kindern beliebt, aber auch die Großen greifen jedesmal beherzt zu 🙂

Chicken Drums sind schnell gemacht und eignen sich wunderbar als Fingerfood zu vielen Anlässen – zum Beispiel zum Bundesliga-Start in wenigen Wochen! 🙂

Zunächst benötigt ihr folgende Zutaten:

AnzahlZutat
12Hähnchenunterschenkel
6 ELSojasoße
3 ELHonig
Rub
Whisky (optional)

Drumsticks, bzw. Hähnchenunterschenkel, bekommt ihr beim örtlichen Geflügelhändler (wir kaufen unsere immer auf dem Wochenmarkt vom Bauern) oder abgepackt im Supermarkt.

Zunächst müssen die Drumsticks mit etwas Öl benetzt und anschließend kräftig mit einem Rub eurer Wahl eingerieben werden. Wir nehmen dafür gerne “Pit Powder” von Ankerkraut. Diese Trockenmarinade entstand zusammen mit dem Grill-Meister Thorsten Brandenburg von bbqpit.de und eignet sich vor allem für Geflügel und Schwein. Wer selber einen Rub herstellen möchte benötigt dafür noch folgende Zutaten:

AnzahlZutat
4 ELPaprikapulver
4 TLgrobes Meersalz
1 TLKnoblauch (Granulat)
1/2 TLChilipulver

Nachdem ihr die Drumsticks solange mit dem Rub eingerieben habt, bis nichts mehr haften bleibt, muss die Trockenmarinade erst einmal für ca. drei Stunden ins Fleisch einziehen. Wir legen die Drumsticks dazu in der Regel in eine große Schüssel oder einen Bräter und verschließen das Gefäß luftdicht mit Frischhaltefolie. Da die Sticks ordentlich mit der Würzmischung eingerieben wurden, sollte die Marinierzeit nicht überschritten werden, da es sonst sogar etwas zu würzig bzw. zu salzig werden könnte. Falls ihr das Fleisch kühl lagern könnt (z.B. in einem Keller) muss es während der Zubereitungszeit nicht noch einmal in den Kühlschrank gestellt werden. Ansonsten darauf achten, dass Geflügel ungefähr eine Stunde vor Grillbeginn aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.

Nun geht’s ans Eingemachte! Regelt den Grill für indirektes Grillen bei ca. 170-190° ein. Wer noch etwas mehr Geschmack ins Spiel bringen möchte, sollte Hickory-Holzchips verwenden um den Drumsticks damit etwas Raucharoma zu verleihen. Pro 10-12 Stück reicht eine Handvoll gewässerter Holzchips aus.

Chicken Drumsticks

Chicken Drumsticks

Wenn euer Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, können die Chicken Drumsticks auf den Grill. Wir empfehlen, die Sticks in den Grill zu “hängen”. Hierfür eignet sich der IKEA-Deckelhalter “VARIERA” bestens. Und mit 4,99€ ist dieser zudem wesentlich erschwinglicher als handelsübliche “Drumstick-Halterungen” 🙂 Pro Halter haben, je nach Größe, 8-12 Unterschenkel Platz. Auf dem Bild haben wir die Drums sehr locker gehangen, da wir viel Fläche zur Verfügung hatten.

Nachdem ihr nun die Drumsticks in die Halterung gehängt habt, könnt ihr euch um die Marinade kümmern. Die ist denkbar einfach: 6 Esslöffel Sojasoße und 3 Esslöffel Honig vermengen und je nach Geschmack noch einen Schuss Whisky hinzugeben. Gerade bei geräucherten Chicken Drumsticks lohnt sich ein Schuss Whisky!

Die Sticks benötigen genau 60 Minuten auf dem Grill. Nach 45 Minuten pinselt ihr die Sticks mit Hilfe eines Silikonpinsels mit der Marinade ein und wiederholt das während der restlichen 15 Minuten noch ein- bis zweimal.

Und schon sind die Chicken Drumsticks fertig! Wir wünschen guten Appetit 🙂

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>