Selbstgemachter Flammkuchen vom Grill

Flammkuchen Flammkuchen

Selbstgemachter Flammkuchen vom Grill ist eine ideale Vorspeise für jede Grillparty.

Nachdem wir vor einiger Zeit schon den Vesuvo Pizzastein getestet und eine leckere Pizza zubereitet hatten, haben wir uns die Tage mal an einen Flammkuchen gewagt. Der Teig ist wirklich einfach herzustellen. Dafür benötigt ihr folgende Zutaten:

AnzahlZutat
240 gMehl
140 mlWasser
2 ELSonnenblumenöl
1 TLSalz

Einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben, ordentlich durchkneten und eine viertel Stunde ruhen lassen. Der Teig ist relativ feucht und klebrig, aber keine Angst: das muss so sein! Also macht nicht den Fehler und gebt noch mehr Mehl hinzu, dann wird der Teig unnötig hart 🙂

Mit der Menge könnt ihr mindestens zwei, eher drei (je nach Größe des Pizzasteins – bei uns waren es drei Flammkuchen bei einem Durchmesser von 32cm) Flammkuchen herstellen.

Als nächstes wird der Teig hauchdünn ausgerollt und mit folgenden Zutaten belegt:

AnzahlZutat
Schinkenwürfel
1Zwiebel
200 gCrème fraîche
frischerSchnittlauch
Salz
Pfeffer
geriebeneMuskatnuss
Belegter Flammkuchen

Belegter Flammkuchen

Die Crème fraîche wird zusammen mit Salz, Pfeffer, Muskat und fein geschnittenem Schnittlauch vermengt und auf den Teig gestrichen. Anschließend werden die Schinkenwürfel und Zwiebeln (gehackt oder in Form von Ringen) darauf verteilt.

Zum Schluss wird der Flammkuchen auf den vorgeheizten Pizzastein (mind. 250°) für ca. 7-8 Minuten gebacken.

Und fertig ist eine leckere und fixe Vorspeise, welche euren Gästen abseits von Brot und Salat ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird 🙂

 

Das könnte dir auch gefallen:

7 Comments

  1. 1
  2. 3

    Ich kann das Rezept sehr empfehlen.

    Und als Geheimtipp: Lasst das Ding auch ruhig mal kalt werden, werft es im Sommer in die Kühlbox un dann ab damit zum See. Schmeckt jedenfalls auch kalt extrem lecker.

  3. 4

    Definitiv empfehlenswert dieses Rezept. Haben wir erst vor Kurzem ausprobiert und das ganze schmeckt außerordentlich gut.

    PS: Probiert auch mal anderen Belag – es lohnt sich!

  4. 5
  5. 6

    Ich habe es schon versucht nachzumachen und er wurde einfach total. Man kann ihn auch gerne mitnehmen und z.B. als Snack in der Arbeit essen. Schmeckt auch kalt total gut.

  6. 7

    Sehr geiles Rezept! Werd ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich wollte Flammkuchen schon immer mal selber machen, da ich selbst den fertigen aus dem Kühl-Regel schon extrem lecker finde. Ich hoffe mir wird der Flammkuchen auch nur im Ansatz so gut gelingen wie bei dir auf dem Foto! 😀 Viele Grüße, Markus von http://kuechenprinz.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>