Vorspeisen & Beilagen

Cheesy-Crust-Pizza vom Pizzastein

Was gibt’s besseres als eine Pizza vom Pizzastein? Eine Pizza vom Pizzastein mit Käserand! 🙂

Für die Cheesy-Crust-Pizza benötigen wir erstmal folgende Zutaten für den Teig und den Käserand:

AnzahlZutat
500 gMehl (Tipo 00)
300 ml lauwarmesWasser
10 gHefe
50 mlOlivenöl
2 TLSalz
Käserand

Käserand

Das Wichtigste ist das richtige Mehl: italienisches Pizzamehl Tipo 00. Dieses Mehl hat einen höheren Glutenanteil als unser bekanntes deutsches Mehl, wodurch der Teig elastischer wird und sich besser kneten und formen lässt. Mittlerweile findet man das Mehl in vielen gut sortierten Geschäften oder natürlich im Internet.

Zuerst lösen wir die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Wenn sich die Hefe komplett gelöst hat geben wir alle Zutaten zusammen in eine Schüssel und kneten den Teig circa 10 Minuten lang. Mangels Küchenmaschine wird bei uns immer noch mit der Hand geknetet 😉

Anschließend lassen wir den Teig mindestens eine Stunde an einem warmen und windstillen Ort ziehen und bedecken die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch.

Pizzabelag

Pizzabelag

Der Teig reicht für 2-3 Pizzen. Bedenkt, dass ihr den Teig größer ausrollen müsst, da der Rand umgeklappt wird. Wenn beim Ausrollen ein paar Teigreste kleben bleiben könnt ihr einfach etwas Mehl auf die Unterlage und den Teig geben.

Nun muss der Käse (Edamer oder Cheddar) in schmale Streifen geschnitten und ca. 5cm vom Rand entfernt im Kreis gelegt werden. Wer es nicht so kräftig mag greift lieber zu Gouda. Zum Schluss den Teigrand umschlagen und festdrücken.

Jetzt wird die Pizza nach Belieben belegt. Bei uns kamen ganz klassisch Tomatensoße, Paprika, Zwiebeln, Schinken und Basilikum sowie geriebener Käse zum Einsatz 🙂

Fertige Cheesy-Crust-Pizza

Fertige Cheesy-Crust-Pizza

Währenddessen kann der Grill samt Pizzastein schonmal auf maximale Temperatur aufgeheizt werden. Ich lasse den Stein in meinem Weber Q120 ca. 15-20 Minuten aufheizen und lege die Pizza mit Hilfe einer Pizzaschaufel für 8 Minuten bei geschlossenem Deckel auf den Stein.

Bei uns kommt ein Pizzastein von Vesuvo zum Einsatz. Einen Testbericht zu diesem Pizzastein habe ich hier geschrieben.

Et voilà: eine super leckere, selbstgemachte Pizza, die besten italienischen Teig und amerikanischen Käserand vereint. Ein Traum! 🙂

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>