Fleisch & Fisch

Entenbrust in Orangen-Ingwer-Marinade

Gegrillte Entenbrust
Gegrillte Entenbrust

Am Wochenende gab es bei uns einen asiatischen Leckerbissen: gegrillte Entenbrust in einer Orangen-Ingwer-Marinade.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

AnzahlZutat
2Entenbrustfilets (mit Haut, ca. 400g)
70 mlOrangensaft
70 mlHoisin-Soße
1 ZeheKnoblauch
1 ELEssig
2 ELSesamöl
Ingwer (frisch gerieben)
grobes Meersalz
Pfeffer

Für die Marinade den Orangensaft und die Hoisin-Soße in eine Schüssel geben und zusammen mit einer gepressten Knoblauchzehe, frisch geriebenem Ingwer, Essig, Sesamöl, frischem Pfeffer und grobem Salz vermengen.

Die Haut der Entenbrust muss leicht angeschnitten werden. Achtet dabei aber unbedingt darauf, nicht in das Fleisch zu schneiden, sondern nur die Haut leicht anzuritzen. Danach das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen Zip-Beutel geben (vor dem Verschließen die Luft rauslassen) und für drei Stunden in den Kühlschrank legen. Das Fleisch sollte eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden um wieder Raumtemperatur anzunehmen.

Gegrillte Entenbrust

Gegrillte Entenbrust

Die Entenbrust anschließend bei niedriger Hitze 10 Minuten auf die Haut legen und danach noch 4 Minuten auf der anderen Seite grillen. Das ergibt am Ende eine schöne knusprige Haut und wunderbar zartes und saftiges Fleisch. Wer ein Grillthermometer besitzt, sollte für eine zart rosa Entenbrust warten, bis die Kerntemperatur 65° beträgt. Passend zu diesem Gericht könnt ihr einen asiatischen Salat mit Instant-Nudeln oder Glasnudeln servieren.

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

 

 

You Might Also Like

3 Comments

  1. 1

    Hi Peter,

    das ist DAS Grillrezept!
    Entenbrust habe ich schon viel probiert – niedrigtemperatur -in der Pfanne – im Ofen und selten ist das so gelungen wie Dein Rezept für den Grill. Besonders wenn man die knusprige Haut (die die Kugelgrill-Bibel zuvor entfernt) aber auch saftiges und zartes rosa Fleich mag.
    Mit den Zeiten komme ich nicht ganz so hin auf Holzkohle, aber mit einem Thermometer wird das Ganze perfekt.
    Vielen Dank für die leckere Bereicherung!
    Mik

    • 2

      Vielen Dank für die lieben Worte 🙂
      Es freut mich sehr, dass dir unser Rezept für diese leckere Entenbrust gefällt! Mit Holzkohle ist die Temperaturregelung in der Tat etwas schwierig. Probiere es das nächste mal doch mit Holzkohlebriketts aus. Falls du einen Kohleteiler in deiner Kugel hast, befeuere nur eine Seite direkt mit den Briketts. Dort kannst du die Brust scharf anbraten und dann auf der indirekten Seiten weiter ziehen lassen. Oder du legst auf die zweite Seite nur ein paar wenige Kohlen. Da muss man einfach ein wenig ausprobieren 🙂

      • 3

        Vielen Dank,

        das geht auf Holzkohle/Briketts wirklich auch gut. Habe kurz angebraten und dann neben der Kohle bei geschlossenem Deckel gegrillt. Zum Schluß dann bei geöffnetem Deckel die Haut knusprig gegrillt .. immer mit Thermometer. Kann man – wenn man das Fleich rosa haben will schon bei 60° vom Grill nehmen und dann vor dem Aufschneiden etwas durchziehen lassen.
        Und in Ermangelung von Hoisin-Soße und Sesamöl war heute auch Sojasoße mit Seamsamen und Olivenöl sehr lecker.
        Gruß Mik

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>